Erfolgsgeschichten...

Andrea

Das erreichte mich heute... und Andrea erlaubt es mir sogar zu veröffentlichen ❤️

 

2012 Meine Gedanken

Gott sei Dank kennt mich hier keiner und das Kleid etwas kurz aber schön weit. 🙈

2015 Ein Traumurlaub

Eine neue Figur ist wie ein neues Leben! Jenseits  der 50 fitter als mit 40 🙋

 

Mit deiner Hilfe Ernährung umgestellt, wöchentliche Treffen immer gefüllt mit

Wissen, Humor und Einfühlungsvermögen!

Neue Freunde gefunden 🙋

 

Zielgewicht erreicht im Kreise Gleichgesinnter ☺

 

Lebensfreude pur

Vielen Dank Nicole

Tini

Meine Erfolgsgeschichte (Zwischenstand)

 

Im Oktober 2015, nach zwei Schwangerschaften, stand sie plötzlich da, die für mich schrecklichste Zahl auf der Waage.. wie konnte das nur passieren, soviel habe ich doch nicht gegessen, oder genascht, oder oder oder.... doch, das habe ich. Problem war nur... das Auge sieht, die Hand nimmt, der Mund isst,das Hirn vergisst, die Hüfte nicht und die Waage erst recht NICHT!!! als dann auch noch ein Bild (aufgenommen auf der Hochzeit einer Freundin ca 2 Wochen vorher ) im Briefkasten lag, war es soweit, ich wusste"JETZT ist Schluss" und das meinte ich ernst...

 

Am Donnerstag den 8.10.15 ging ich zusammen mit meiner Freundin in das Treffen von Nicki....

Hochmotiviert kam ich nach Hause. Das war mein Treffen, hier schaffe ich das was ich vorhabe!!!

Familie und Freunde unterstützen mich (danke, ohne euch hätte das nicht so gut geklappt)

Ich habe mir kleine Ziele gesetzt. Im Januar 2016 hab ich bereits 10% meines Körpergewichtes verloren. Ein riesen Erfolg!!! (und das über Weihnachten!!!) Und es fällt auf. Ich werde endlich mal angesprochen ob ich abgenommen habe und nicht ob ich schwanger war :-(

 

Bis April 2016 hatte ich bereits 19kg abgenommen.

 

Es folgte eine schwere Zeit für mich, in der ich am liebsten nur gefressen hätte.

Mein Papa ist im Mai 2016 an seinem Krebsleiden gestorben. Eine grosse seelische Belastung, bis heute...

 

Ohne dieses Treffen wäre das mein "Rückfall"  aber das wollte ich nicht. Papa wäre stolz..

 Ich hielt durch und machte weiter! Es ist nicht immer leicht, ach was sage ich, es ist oft schwer, diese Versuchung, überall ... schrecklich.... aber... in dem Treffen sind wir alle gleich, ob 130 kg oder 70 kg, jeder hat sein Wohlfühlgewicht.....

 

Zzt habe ich knapp 24 kg abgenommen, ich bin bestimmt kein besserer Mensch geworden,aber ein gesünderer, der an Lebensqualität gewonnen hat.

 

Es ist leichter in einer Gruppe abzunehmen,als alleine!!

 

Ich mache weiter.

Auf die nächsten 15 kg...

 

Ich freue mich drauf.

 

Eure Tini

Volker

Hallo, ich heiße Volker und möchte Euch gern über meine Erfahrungen mit meiner Abnahme erzählen:

Vor einiger Zeit haben meine Partnerin und ich beschlossen – ES REICHT, wir müssen gegen unsere „Pfunde“ etwas tun! Da wir bereits einige Diäten probiert hatten und nachher auch schnell wieder da waren, wo wir begonnen hatten, wollten wir mal was ganz Neues ausprobieren.

Schnell hatten wir in unserem Umkreis ein Treffen von Nicole gefunden und es begann meine „Laufbahn“ bei ihr. Mein Startgewicht waren immerhin 94,9 kg (da ist Nicole sehr genau…  :) Sie versteht es, die Teilnehmer zu motivieren und die Treffen interessant zu gestalten.

Die erste Erfahrung war, dass es doch einfacher ist, wenn man zu Zweit beginnt. Jeder kann den Anderen mitziehen, wenn dieser mal „durchhängt“ oder die Erfolge nicht so sind, wie man es sich erhofft. Und wenn Beide mal nicht so recht motiviert sind, dann hilft einem das Treffen ungemein. Man tauscht sich untereinander aus, weil jeder irgendwann mal an einem solchen Punkt war, oder Rezepte „wechseln“ die Teilnehmer usw. Dies kennt man natürlich nicht, wenn man nur die „normalen Diäten“ macht und immer „Einzelkämpfer“ ist.

Zu allererst mussten wir lernen:

Das hier ist keine Diät – sondern eine Ernährungsumstellung. Man darf alles Essen – nur halt in Maßen und wenn die Portionen oder Kalorien es noch erlauben. Hat man Fragen, dann ist unser Coach immer telefonisch, , per SMS, per E-Mail, per Whats App oder auch per Facebook zu erreichen und man bekam innerhalb kurzer Zeit Antwort und Lösungsvorschläge.

 

Schnell waren wir im Programm drin und die Erfolge gaben uns recht. Die Pfunde purzelten, dass es nur so eine Freude war. Natürlich war ich dadurch automatisch motiviert. Bereits nach -12 kg  kam so langsam auch mein Interesse für Sport wieder zum Vorschein. Ich erzählte in der Runde, dass ich wieder mit Laufen anfangen möchte und es mit einer Minute laufen, eine Minute gehen beginnen werde. Andere Teilnehmer und mein Coach Nicole beschlossen etwas verrücktes – wir wollen beim Alsterlauf 10 km laufen. Ich fand die Idee super und mein Ehrgeiz war geweckt.

 

Vor diesem Lauf war aber noch ein anderes, schönes Ereignis. Endlich war es soweit – ich hatte satte 18 kg abgenommen und war mit meinen 77kg endlich am Ziel! Ich war stolz wie Oskar!

Der Termin des Alsterlaufs rückte dann immer näher und Nicole Cordes „spendete“ uns für den Lauf auch noch super Laufshirts. Ich war so gut im Training, dass ich die 10 km sehr gut hinter mich bringen konnte. Stolz und glücklich lief ich nach 56 Min. im Ziel ein – mein Ehrgeiz für den Laufsport war nun endgültig geweckt.

 

Bei irgendeinem Treffen teilte ich im „Lauffieber“ mit, dass ich den Halbmarathon in Hamburg laufen möchte. Gesagt, getan – mit einer für mich sensationellen Zeit von 2 Std. 11 Min. habe ich nach 21,1 km die Ziellinie überlaufen. Tierisch fertig – aber saumäßig Stolz!

 

Wenn mir damals mein Coach Nicole Cordes gesagt hätte: „Du läufst demnächst einen Halbmarathon.“ – ich hätte sie ausgelacht.

 

Natürlich bin ich nicht immer in der „Norm“ mit meinem Gewicht. Dann gehe ich wieder ins „Programm“ und bin schnell wieder am Ziel.Man kann wirklich sagen, dass das Programm mir mein Lebensgefühl zurückgegeben hat!

Also an alle, nur Mut… liebe Grüße Volker